Segen? was'n das?

Unter dieser Fragestellung trafen sich knapp 60 Kinder und zahlreiche Mitarbeiterinnen am 24. April im Bürgerhaus zum Kinderaktionsnachmittag des CVJM Michelbach. Wie Gott Abraham versprochen hat: ?Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein!?, so verspricht er das auch uns jedes Mal, wenn wir gesegnet werden, z. B. am Ende eines Gottesdienstes. Aber was bedeutet das? Gott geht mit. An guten Tagen, aber auch an nicht so guten Tagen nimmt er uns an die Hand und an ganz schlechten Tagen trägt er uns.

Segen bekommen und Segen geben war das Motto der Dorfrallye, die im Anschluss an das Theaterstück über Abraham folgte. 10 verschiedene Familien wurden im Dorf besucht, deren Namen und Adressen erst durch ein Rätsel gelöst werden mussten. Die Kinder, die in kleineren Gruppen unterwegs waren, brachten Segen u. a. in Form eines selbst geschriebenen Gedichts oder eines Straßenbildes aus Kreide. Dafür bekamen sie einen kleinen Glasstein. Alle Glassteine zusammen öffneten am Ende der Rallye eine Schatzkiste, in der sich Stifte befanden, mit denen man schreiben, aber das Geschriebene nicht sehen kann. Erst wenn man sie mit einer Lampe anleuchtet, werden die Buchstaben sichtbar. So ist auch Gottes Segen unsichtbar und meist erst auf den zweiten Blick zu erkennen.

Es war ein segensreicher Nachmittag! Danke an alle Mitarbeiterinnen und die 10 Familien, die diesen Kinderaktionsnachmittag ermöglicht haben!